Yeah! Geschafft! Fachplaner Barrierefreies Bauen (((:

Yeah! Geschafft! Fachplaner Barrierefreies Bauen (((:

 

Eine harte intensive Woche ist hinter mir. Die Hochschule Biberach bietet in einem einwöchigem Intensivlehrgang den Lehrgang „Fachplaner Barrierefreies Bauen“ an. Wir haben viel über Rechtsgrundlagen und die Normengruppe DIN 18040 (Planungsgrundlagen öffentliche Gebäude, Freiräume und Wohnungen) gelernt. Baudetails für schwellenlose Übergänge und Sanitärdetails waren ein großes Thema. Kontraste und Kontrastberechnungen, Beschilderungen und Blindenleitsysteme sehe ich jetzt mit anderen Augen (Interessant wenn man die Augen verbunden hat und als Langstockläufer in einem öffentlichen Gebäude unterwegs ist).

Zertifikat Fachplaner Barrierefreies Bauen

Auszug aus dem Lehrgangsflyer:

Intensivlehrgang FachplanerIn Barrierefreies Bauen
Was bedeutet „Barrierefreies Bauen“? Was ist in der Planung zu berücksichtigen? Was ist rechtlich relevant? Dies sind einige Fragen, die im fünftägigen Lehrgang von erfahrenen FachexpertInnen beantwortet werden. Der mit Unterstützung des Dachverbandes Integratives Planen und Bauen e.V. konzipierte Fortbildungslehrgang ermöglicht eine intensive Qualifizierung zum Gesamtthema „Barrierefreies Bauen“. Fundiertes Grundwissen eröffnet neue Handlungspotenziale für zukünftige Projekte. TeilnehmerInnen erwerben Planungskompetenzen, die im Praxisalltag sofort anwendbar sind.
Ziel der Veranstaltung
Nach Abschluss des Intensivlehrgangs Fachplanung Barrierefreies Bauen sind die TeilnehmerInnen in der Lage, Gebäude in den bauordnungsrechtlichen Kontext einzuordnen, die daraus resultierenden bautechnischen Anforderungen zu erkennen und umzusetzen. Des Weiteren werden sie die bautechnische Machbarkeit prüfen und abwägen sowie Entscheidungsprozesse begleiten und zu Ausführungsvarianten beraten können.
Barrierefreie Zukunft für alle Generationen
Eine zukunftsorientierte Planung für alle Generationen erfordert neben generationengerechtem, barrierefreiem Wohnraum insbesondere barrierefreie öffentliche Gebäude und Außenräume. Barrierefreiheit bietet hohen Komfort für alle und schafft zugleich die notwendigen Voraussetzungen für selbständiges Leben in allen Lebensphasen und eine Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Barrierefreiheit ist zu einer zentralen Gestaltungsherausforderung unserer Zeit geworden.
Wertsteigerung und Nachhaltigkeit von Barrierefreiheit
Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist barrierefreies Bauen eine sinnvolle und zukunftssichernde Investition, denn Barrierefreiheit trägt zur Wertbeständigkeit von Immobilien bei. Barrierefreiheit macht sich kurzfristig und langfristig bezahlt.

Die Lehrgangsleitung hatte:

Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky,
Architektin,
ö.b.u.v. Sachverständige für Barrierefreies Bauen,
Factus 2 Institut, Nordhausen, Erfurt und Köln